Home REPORT Reggaepartys in Spanien + Gentleman in Madrid - Reggae in Spanien

Big Up! Durchsuchen

Reggae Clouds

Reggaepartys in Spanien + Gentleman in Madrid - Reggae in Spanien
Beitragsseiten
Reggaepartys in Spanien + Gentleman in Madrid
Reggae in Spanien
Alle Seiten

 

Gentleman
Mit seiner Evolution Band und den Backroundsängerinnen Tamika und Mamadee präsentierte der Kölner die Songs aus seinem aktuellen Longplayer " Diversity", spielte aber auch überraschend viele alte Hits, welche die Madrider Fans frenetisch feierten. Auch Christopher Martin kam des öfteren erneut auf die Bühne. " We can make it to the Top" - die neue Single war Programm, denn Gentleman und Chris harmonierten nicht nur bei diesem Tune perfekt. Während der gesamten Show sorgten sie für Topstimmung und Feierlaune, weswegen die Zeit wie im Flug verging und nach fast 2h der Gentleman Gig ein Ende fand. (Mein persönliches Highligt war ein Dennis Brown Medley der beiden.) Fazit: Ein sehr schönes Gentleman Konzert!!!

 

Nach kurzem Plausch mit den 2 Künstlern nach der Show ging es zurück ins Hostel, wo wir erschöpft von der Reise unsere Betten aufsuchten.
Wie es der Zufall so wollte, befand sich unsere Unterkunft in einem kleinen Szeneviertel Madrids, mit einem Reggaeplattenladen 3 Häuser weiter. Klar mussten wir auch dort vorbeischauen und uns mit Platten eindecken um sich kurzzeitig zu fühlen wie "damals". Dort gibt man nämlich noch dem netten Herren mit Baskenmütze hinterm Tresen die Vinyls die man hören will, welche er dann mit einem Schmunzeln auflegt, den ganzen Laden damit beschallt und selbst mitfeiert zu den Tunes die man sich ausgesucht hat. Nice Ting and Vibe! Aber nicht nur schwarzes Gold findet man dort sondern auch nice shirts und eine Menge Fachliteratur. Unbedingt mal vorbeischaun! (www.upbeat.es)
Den weiteren Streifzug verbrachten wir mit Sightseeing, bis es abends hieß: auf zur Dancehallparty mit Unity Sound.

Vorab verabredeten und trafen wir uns noch mit Localorez- Dancing Queens Member Isigal und DaggerBwoy Madrid. Wir chillten in einer Wg in der Nähe des Clubs und wurden mehr als herzlich und freundlich von allen dort aufgenommen, leerten ein paar Rum-Colas und zogen im Mob von 7 Leuten los Richtung Party. Diese war auch einfach nur Wiiiiicked!!! Unity Sound spielten den perfekten Mix aus alten und neuen Dancehalltunes - Party Galore! Auch Dancingactions kamen nicht zu kurz - erst Limbodancing von Lady Pajarraka, Madrids Dancehallqueen und DaggerBwoy, danach Soca-Dance (Was in Spanien leider noch nicht verbreitet ist) von Isigal, Daggerbwoy und Josi a.k.a. Duttyo Video: http://www.youtube.com/watch?v=M9n4Uxh25mU

Kurz darauf bekam ich glücklicherweise noch die Gelegenheit unsern Sound "Conjahs Fiyah" in Madrid promoten zu dürfen, sprich konnte auch noch kurz auflegen. Mit übergroßer Freude bediente ich also die Turntables, die Massive feierte und tanzte - Madrid Maaaaad! :-) Unitysound übernahm nach mir wieder das Ruder und bis die Lichter angingen feierten und tanzten wir weiter zur nicen Selection von Jah Will. Big big Tanx an der Stelle nochmal an Unity Sound, Isigal und DaggerBwoy!!!

Die letzte Begegnung mit Reggae in Spanien hatten wir 2 Tage darauf. Im fast gleichen Mob gings nach intensiven Vorglühen im Park zur Dancehallparty von Kachafayah Sound. Auch hier gabs wieder jede Menge fetter Dancehallbeats, Dancing und Wining-Actions und nen kurzen Auftritt eines Madrider Reggaeartists - insgesamt auch dies ein sehr nicer Dance, der nur leider schon um 3h morgens endete.
Wir blieben noch 2 weitere Tage In Madrid, bevors zurück nach Good Old "Germoney" ging, diesmal entspannt per Flug.

Gesamtfazit der Reise: Reggae ist in Spanien fast allgegenwertig, zumindest mehr als hier, die Mcs sprechen in ihrer Landessprache, das Publikum ist eher verhalten was Tänze betrifft und weniger in den Lyrics der Tunes etc bewandert, was sie aber nicht davon abhält die Musik zu feiern. Ausserdem ist Rootsreggae dort sehr angesagt, hatten also großes Glück dank Isigal auf den für uns interessanteren Dancehallpartys zu landen:-) Was aber ein deutlicher Unterschied zur Szene hier ist: Die Menschen sind offener, herzlicher, freundlicher, spendabler - auch wenn sie kein Geld haben und einfach Mega Nice.
Spanien ist immer eine Reise wert....
Text:(CW), Fotos: Chris Weber, Josephine Schneider, Club Siroco



 



 
Joomla SEF URLs by Artio
tada
Home REPORT Reggaepartys in Spanien + Gentleman in Madrid - Reggae in Spanien